Thomas Rudolph

Thomas Rudolph Foto: privat

Thomas Rudolph Foto: privat

  • geb. in Chemnitz
  • Abitur in Moritzburg
  • Studium in Halle und Leipzig
  • 1987 Mitbegründer und Sprecher einer Leipziger Bürger- und Menschenrechtsgruppe
  • 1989 einer der drei Sprecher der „Initiative Frieden und Menschenrechte“ (IFM)
  • 1989/90 Vertreter der IFM am Runden Tisch des Bezirks Leipzig und der Stadt Leipzig und im Bürgerkomitee zur Auflösung der Stasibezirksverwaltung in Leipzig
  • 1990-1994 Mitarbeiter der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag
  • Engagement im soziokulturellen Bereich sowie für soziale Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger
  • Seit Anfang 2007 Geschäftsführer des DSP-Sozialwerks in der Eisenbahnstr. 109, das Lebensmittel an Bedürftige ausgibt, eine Kleider- und Hausratskammer unterhält und versucht, die wirtschaftlichen und sozialen Interessen finanziell schlechter gestellter Bewohner Leipzigs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.
  • Arbeitsschwerpunkt im künftigen Stadtrat: Sozial- und Finanzpolitik

Thomas Rudolph tritt als parteiloser Kandidat für das NEUE FORUM im Wahlkreis 1 an.

Vorbeikommen, mitmachen, sich informieren:

Ab dem 5. Mai ist Thomas Rudolph immer dienstags von 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr und sonntags von 16 bis 18 Uhr in den Räumen des Sozialwerks DSP, Eisenbahnstr. 109 zu erreichen.

Brief des Kandidaten des NEUEN FORUM Leipzig im Wahlkreis 1 an die Bürgerinnen und Bürger (pdf)

2 Antworten zu “Thomas Rudolph

  1. guenter joseph

    Hallo,
    gibt es für für die Internetdarstellung für Thomas Rudolph kein vorteihafteres Foto?
    Günter

    • Carl Jesche

      Leider nein, aber bald.
      Carl
      P. S. Nach Absprache mit dem Kandidaten wurde das Foto entfernt.
      P.P.S. Jetzt gibt es ein neueres Foto.